Da kann ja jede*r kommen

Der Startschuss ist gefallen!

Oldenburger Inklusionswoche vom 4. bis 16. Mai 2020
Ein breites Aktionsbündnis von Selbsthilfegruppen, Vereinen, Institutionen und
Einzelpersonen plant für 2020 ein informatives, buntes und vielseitiges Programm rund um
den 5. Mai – dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit
Behinderung.
Es ist noch viel zu tun für eine gleichberechtigte und diskriminierungsfreie Teilhabe aller
Menschen in allen Lebensbereichen – darauf will die Oldenburger Inklusionswoche
aufmerksam machen.
Angesprochen sind alle Oldenburger*innen – mit und ohne Beeinträchtigungen, mit und
ohne Geld, hier aufgewachsen oder fremd – sich aktiv für eine bunte Oldenburger
Stadtgesellschaft einzusetzen.
Dafür bieten die zwei Aktionswochen im Mai vielfältige Gelegenheiten:
Von Mitmachaktionen, Theater und Filmen über Ausstellungen und Informationen bis zu
Diskussionsveranstaltungen: für jede und jeden ist etwas dabei.
Eröffnet wird die Oldenburger Inklusionswoche am 4. Mai im Rahmen des Theaterfestivals
„Is doch normal ey“.
Am 9. Mai findet ab 14 Uhr die Demo durch die Oldenburger Innenstadt mit anschließender
Kundgebung statt.
Interessierte, die noch einen Beitrag oder eine Idee zu dem Veranstaltungsprogramm der
Oldenburger Inklusionswoche 2020 beisteuern möchten, können sich bis Ende Januar 2020
unter kontakt@blauschimmel-atelier.de melden.